Die Fachschaft Latein stellt sich vor:

Latein002

Zukunft braucht Herkunft - Lateinunterricht am Königin-Luise-Gymnasium

Fachlehrer für Latein ist:  
Frau Paudler Latein / Englisch

Es gibt viele gute Gründe für Latein. Mit all seinen Vorzügen ermöglicht das Fach Latein Ihrem Kind eine gute Bildung und damit bessere Chancen im Leben und im Beruf, man lernt viel mehr als „einfach nur“ Latein:

  • Grundlagen zum Sprachenlernen
  • Fertigkeiten für Schule, Studium und Beruf
  • Grundlagen unseres europäischen Kulturerbes

(mehr Informationen)

Anhand interessanter historischer Inhalte, die auch in anderen Unterrichtsfächern bereits eine Rolle gespielt haben, wird die lateinische Sprache vermittelt:

  • Leben und Arbeiten wie im alten Rom: Gladiatoren, Sklaven
  • Persönlichkeiten der Geschichte: Hannibal, Caesar, Augustus
  • Fabel- und Sagenwelt der Antike: Kampf um Troia, die Gründung Roms
  • Helden der Antike: Aeneas, Herkules, Odysseus
  • Mythologie: Daedalus & Ikarus, Apoll & Daphne
  • Wertvorstellungen der Menschen vor 2000 Jahren: Frauen, Recht, Philosophie
  • Kulturelle Leistungen und Bauwerke: Forum Romanum, das antike Rom
  • Historische Ereignisse: Punische Kriege, das goldenen Zeitalter unter Augustus
  • Literatur: bedeutende Schriftsteller wie Cicero, Ovid, Plinius

Moderne Fremdsprachen leichter Erlernen
* Latein ist die Mutter aller romanischen Sprachen (Franz., Span., Ital., ...): liberté, libertad, liberta
* Auch germanische Sprachen (Deutsch, Englisch) hat Latein entscheidend mitgeprägt: liberal, liberty
* Vergleiche mit anderen Sprachen vermitteln Wissen über die Strukturen von Sprache: dadurch entsteht Sprachbewusstsein und Sprachgefühl.

Ausdrucksfähigkeit Erweitern
* Intensiver als jede andere moderne Fremdsprache schult Latein das Ausdrucksvermögen in der Muttersprache.
* Die Übersetzung in ein angemessenes und korrektes Deutsch trainiert den bewussten Umgang mit der deutschen Sprache.
* Gedanken treffend Formulieren, Kombinieren, genaues Hinsehen, logisches Denken werden geschult.
* Erst im Lateinunterricht lernen Schüler, wie deutsche Grammatik wirklich funktioniert.

Leichter Studieren
* Das Latinum ist Zugangsvoraussetzung für viele Studiengänge:
alle Fremdsprachen, Germanistik, Geschichte, Pharmazie, Philosophie, ...
* Auch in Fachrichtungen, die kein Latinum verlangen, prägt Latein die Wissenschaftssprache:
Medizin: Fraktur, Extraktion,...
Rechtswiss.: (il)legal, Advokat,...
Gesellschaftwiss.: Okkupation, Republik, Invasion,...
Naturwiss.: oral, Mortalität, Gravitation,...
* Im Lateinunterricht erlernte Fähigkeiten und wiss. Arbeitsmethoden sind wichtig für jeden Beruf und unverzichtbar: Genaues Hinsehen, logisches Denken, kombinieren, sorgfältiges Arbeiten, geistige Ordnung, Fähigkeit zur Analyse
* Erlernte Fertigkeiten sind auch auf andere Fächer, vor allem auf Naturwissenschaften, übertragbar

Geschichtliche Zusammenhänge Verstehen
* Die Welt von heute versteht nur, wer weiß, woraus sie hervorgegangen ist.
* Kein modernes Europa ohne das Imperium Romanum.
* Keine europ. Geistesgeschichte und Literatur ohne die Leistungen der Griechen und Römer.

Offener Werden Für Fremdes
* Das Erlebnis des Andersartigen stellt das bisher für selbstverständlich Gehaltene in Frage und erweitert unseren Horizont.
* Unsere Fähigkeit zu Dialog und Toleranz, interkultureller Kommunikation überhaupt, wird geschult.
* Das Gedankengut bedeutender Philosophen der antike ermöglicht jedem die Auseinandersetzung mit den Grundfragen des menschlichen Seins.

„Über die Gestalt eines Fremden finden wir über den Umweg des Geistes zu uns selbst.“ (Hegel)

Latein ist Bildung ohne Verfallsdatum
* Das Fach vermittelt eine hohe Allgemeinbildung: Nur wer die Wurzeln unserer Kultur versteht, kann auch deren Gegenwart und Zukunft begreifen.

Höhepunkte eines Schuljahres
* Projekttage: Fahrt zur Saalburg, Besuch aktueller Ausstellungen,...
* Studienfahrt nach Rom im April
* Certamen Thuringiae: Lateinwettbewerb Thüringer Schüler

Unterricht
* ab Klasse 9 als dritte Fremdsprache
* Kurse mit grundlegendem Anforderungsniveau in Klasse 11 und 12
* Nach bestandener Prüfung in Klasse 12 wird das Latinum erteilt.

... und übrigens:

Jeder von uns geht täglich (un)bewusst mit der lateinischen Sprache um: Audi, total, super, in spe, non plus ultra, et cetera, per pedes...

Wer kennt nicht Dolormin (weniger Schmerz), Nivea (schneeweiß), Volvo (ich rolle) oder Labello (für die schöne Lippe)?

 

Weitere Vorteile der Lateinischen Sprache:

  • Man spricht, wie man schreibt.
  • Man spricht nie frei, schreibt keine Briefe oder Aufsätze in lat. Sprache.
  • Man übersetzt nicht ins Lateinische.
  • Man trainiert die deutsche Sprache, da man immer ins Deutsche übersetzt.
  • Das Lernen anderer Fremdsprachen wird unterstützt.

Wie unterstütze ich mein Kind aktiv?

* Achten Sie auf ein kontinuierliches Lernen und Wiederholen.
* Wecken Sie schon vor Beginn des Unterrichtes Neugier und Interesse an der römischen Kultur.
* Zeigen Sie Anerkennung für die Lernfortschritte Ihres Kindes und Anteilnahme.
* Helfen Sie Ihrem Kind durch das Abfragen von Vokabeln und Formen.

Sitzen Formentabellen und Vokabeln fest im Gedächtnis, ist dies die beste Voraussetzung, mit Erfolg am Lateinunterricht teilzunehmen und mit Spaß zu lernen.

 

11.08.2016