Die Fachschaft "Deutsch" stellt sich vor:

goethe01

Johann Wolfgang von Goethe
1749 - 1832


 

Buecher

schiller3

Friedrich Schiller
1759 - 1805

Zitat01


Fachlehrer für "Deutsch" sind:  
Herr Dieckmann Deutsch / Geschichte / Seminarfach
Frau Ellinger Deutsch / Sport
Frau Kuß-Vetter Deutsch / Englisch
Frau Lemmer Deutsch / Englisch
Frau Lisker Deutsch / Biologie / Seminarfach
Herr Luschnitz Deutsch / Musik
Herr R. Meyer Deutsch / Ethik / Sport / Seminarfach
Herr Mroß Deutsch / Ethik / Russisch
Frau Preissler Deutsch / Ethik
Frau Waldner Deutsch / Sport
Frau Wallrodt Deutsch / Französisch / Kunsterziehung
Frau Wilke Deutsch / Russisch / Darstellen und Gestalten


Deutschunterricht am KLG:

Eine gute Schulbildung kommt von jeher ohne den Deutsch-Unterricht nicht aus. Das gilt für die grundlegenden Fähigkeiten im Schreiben und Lesen, die in den unteren Klassen gefestigt und ausgeweitet werden, genauso wie für die kulturell-ästhetische Bildung des Literaturunterrichts, der auf dem Weg zum Abitur immer mehr Raum einnimmt. Dazugetreten sind aber immer mehr Anforderungen der Mediengesellschaft, die die Ansprüche an die Leseförderung sowie den Umgang mit Texten und Sprache in unserem Fach grundlegend verändert haben.

Diesem Spannungsfeld werden wir zusätzlich zum klassischen Literatur- und Sprachunterricht im Fach Deutsch am KLG  auf unterschiedliche Art und Weise gerecht:

  • Vorlesewettbewerb in der 6. Klasse
  • Lesenacht
  • Theaterbesuche und Kooperationen mit Veranstaltungsstätten in Erfurt (Schotte, Puppentheater Waidspeicher, Theaterhaus)
  • Wiederholte Beteiligung an der Kinderjury der Erfurter Kinderbuchtage zur Ermittlung der „Schmökerhits“
  • Besuche der Leipziger Buchmesse
  • Nutzung der Erfurter Bibliotheken, Recherchetraining in wissenschaftlichen Bibliotheken (in Verbindung mit dem Seminarfach)
  • Filmpatenschaften und Moderationen beim Kinderfilmfestival „Goldener Spatz“

Eine besondere Tradition besteht bereits seit 1993 in der Theaterwoche. Die Kurse der 11 gestalten innerhalb einer einwöchigen Intensivphase  mehrere Theaterabende. Heraus kommt dabei immer ein buntes Programm mit einem Mix aus klassischen Aufführungen, selbstverfassten Stücken, Revuen oder Poetry Slams.

Alle diese Bausteine tragen auch ihren Teil dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler fit für die Aufgaben der BLF und des Abiturs nach den Bildungsstandards werden. Daher hat neben außerunterrichtlichen Aktivitäten eine konsequente Prüfungsorientierung ebenfalls einen hohen Stellenwert in unserem Deutschunterricht.

GoetheZitat1

09.11.2017